Koh Samui

koh samui reisebericht

Die beiden größten Touri- Orte auf Samui heißen Lamai und Chaweng. Lamai ist kleiner und bedeutend ruhiger. Es gibt neben einem schönen Strand vor allem eine (überschaubare) Bierbar Szene und eine Disse. Hier sind abends auch ein paar Mädels zu organisieren. Wohnen kann man z.B. im Weekender Resort.

 

Wer etwas mehr Trubel möchte, sollte nach Chaweng ziehen. Der Ort zieht sich ewig die Strandstraße entlang. Etliche Hotels finden sich direkt am (schönen) Beach, z.B. das Chaweng Buri. Im Ort gibt es Bars und Diskotheken, die teils bis in den frühen Morgen geöffnet haben. Auch 2 Gogo Bars gibt es. Viele Freelancer, darunter aber extrem viele Ladyboys.

Die Scene ist sehr touristisch, Stichwort „Kleckermänner“. Fühlt sich irgendwie nicht an wie Thailand, eher wie Malle. OK Kids, das hier ist nicht Pattaya oder Bangkok. Patpong, Soi 6 und der ganze Schmutz ist in unerreichbarer Ferne. Keine Partys mit 6 Hühnern im Whirlpool, sondern Hausbackenes aus dem heimischen Schlafzimmer. Was habt Ihr erwartet? Wir sind auf Samui…

 

Trotzdem kann man es sich gut gehen lassen auf der Insel. Wie überall in Thailand ist das Essen fantastisch, es gibt gute Massagen (leider nicht überall) und natürlich sind die Strände klasse. Das ist Inselurlaub vom Feinsten, wenn es nicht gerade ständig regnet, was es nicht oft tut. Man kann ein Motorbike oder Auto mieten und sich die Sehenswürdigkeiten wie Wasserfälle und/oder Tempel, „Big Buddha“, „Grandmas‘ and Grandpas‘“ usw. ansehen. Sextouristisch und spaßtechnisch kann Samui mit Pattaya allerdings nicht mithalten. Es ist eine gute Idee, sich seine Schöne der Nacht z.B. aus Pattaya oder Bangkok mitzubringen.

Reisebericht Koh Samui Pattaya Erotikführer

Reisebericht für Singles Koh Samui Thailand