Philippinen

Noch einmal 2 – 3 Flugstunden von Bangkok entfernt liegen die Philippinen, ein Land, das mit Thailand nicht nur in Sachen Spaß konkurrieren kann. Viele Singlemänner ziehen die Phils dem „Land of Smiles“ vor, aus verschiedenen Gründen.

Die Philippinen als Single bereisen, ja gerne – aber wohin geht Mann am besten?

Die unterschiedlichsten Leute und “Zielgruppen” bereisen die Philippinen, mit den verschiedensten Gründen und Motivationen. Zielpunkte gibt es genug in dem Inselstaat – Geschäftsreisende werden sich vor allem in Manila, aber auch anderen Großstädten in den verschiedensten Regionen aufhalten, die vielzitierten “Neckermänner” (Pauschaltouristen mit Kind und Kegel) reisen bevorzugt die Hotelanlagen in den aus den Reiseprospekten bekannten Orten an und die Individualtouristen kann man überall antreffen.

Die Frage, die sich aber jeder Reisende selbst stellen – und beantworten! – muss ist, was erwarte ich, was will ich erleben, welche Ansprüche habe ich? Und natürlich ist diese Zielstellung bei jedem ebenso verschieden wie das zur Verfügung stehende Budget jedes einzelnen Spaßsuchenden.

Philippinen Erotik Reiseführer

Ja, es ist “Die Qual der Wahl”!!! Doch zwei Dinge gleich vorweg: die “eierlegende Wollmilchsau” (also den Ort, der ALLES zu bieten hat, was wir uns wünschen) gibt es auch hier leider nicht. Der Knackpunkt kann also nur die Frage nach der persönlich bevorzugten Mischung sein, mithin meist ein Kompromiss. Obwohl der eine oder andere Spot für den einen oder anderen Touristen schon ziemlich seinen Wunschvorstellungen nahekommen kann…

Zweitens kann auch ich keine persönlichen Empfehlungen aussprechen, denn Menschen sind nun mal verschieden und jeder hat doch andere Präferenzen und Erwartungen. Dem einen ist ein schöner Strand wichtig, dem anderen das Nightlife, der nächste legt Wert darauf, dass sein Hotel genau seinen Vorstellungen entspricht, was wieder einem anderen völlig schnurz ist, weil er hier “nur schlafen” will… Ihr müsst also schon selbst entscheiden, was für Euch persönlich das Beste und Erstrebenswerte ist!

Die Philippinen werden von vielen als noch relativ ursprünglich empfunden und die Mädels als noch nicht so „versaut“ (im negativen Sinne) wie gelegentlich in Bangkok, Pattaya oder auf Phuket. Und die Einwohner sind meist katholisch, sind also kulturell „näher dran“ an uns, was sich normalerweise aber wenig auswirkt, wenn wir nur ein paar Wochen Single Urlaub machen und unseren Spaß suchen.

Allerdings ist die Armut größer, die Philippinen sind die Dritte Welt. Die Preise sind etwas niedriger als im buddhistischen Nachbarland, leider ist der Standard bei den Hotels um ein bis zwei Sterne schlechter als im diesbezüglich unschlagbaren Pattaya z.B.

An erster Stelle zu nennen oder erwähnenswert sind Angeles City, Boracay, Cebu City, Subic Bay und Puerto Galera – und natürlich Manila. Weiter im Süden liegen Orte wie Davao u.a., an denen mit Sicherheit was los ist. Sie sind allerdings noch ein ganzes Stückchen weiter weg und somit schwieriger zu erreichen. Außerdem ist die politische-  und die Sicherheitslage im Süden weniger konstant als auf den nördlichen Inseln.

Warum also weiter reisen als nötig, die hier besprochenen Spots bieten eigentlich alles, was das Männerherz begehrt – und mehr, als mancher sich erträumt.

sexbericht erotikreise philippinen angeles city singles

Reisebericht Angeles City Philippinen Single Männer

Erotik Reiseführer Philippinen

Single Reisebeicht Cebu Philippinen

Reisebericht Boracay Sexreisen

Neues aus Angeles City Reisebericht

Angeles City Puerto Galera Philippinen Reisebericht

 

Schreibe einen Kommentar